Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
6 Reisetage
Fr 05.07. - Mi 10.07.2019
p. P. im Doppelzimmer
€ 559,00
Einzelzimmer
€ 659,00

Höhepunkte

Radfahren im Spreewald

Reiseländer

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Das könnte Ihnen auch gefallen:

Frosch-Radweg

Von Hoyer­swerda nach Kamenz
Rad­wan­dern in der Obe­rlausitz ist ein Naturer­leb­nis, denn aus­gedehnte Wälder, unzählige Teiche und Seen prägen diese Land­schaft. Um den Lebe­nsraum der hier vor­kom­men­den sel­tenen Tier- und Pflan­zenar­ten zu bewahren, wurde ungefähr ein Fünftel des gesam­ten Areals der Obe­rlausit­zer Heide- und Teich­land­schaft als UNESCO-Biosphären­reser­vat unter beson­deren Schutz gestellt. Roman­tische Gärten, alte Schlösser, malerische Dörfer und Kleinstädte las­sen den Rad­weg zu einem Erleb­nis wer­den.

Reiseinformation
Unterkunft
Leistungen
Zustiege

Tourenbeschreibung:
Der Radweg ist durchgehend mit dem Frosch-Logo ausgeschildert und die zu bewältigenden Steigungen halten sich in Grenzen. Die Wege sind gut bis sehr gut ausgebaut, jedoch teilweise dem Thema entsprechend naturbelassen.

1. Tag: Anreise nach Hoyerswerda (ca. 25 km)
Fahrt mit dem Bus bis nach Bernstorf. Hier laden wir die Räder ab und es geht auf die erste Etappe bis nach Hoyerswerda. Nach der Ankunft werden Sie an einer Stadtführung teilnehmen. Lassen Sie sich dabei auf eine Reise durch die wechselvolle Geschichte in die Hoyerswerdaer Altstadt mitnehmen. Übernachtung in Hoyerswerda.

2. Tag: Hoyerswerda – Bad Muskau (ca. 50 km)
Gut ausgeschlafen und vom Frühstück gestärkt geht es auf die nächste Radetappe. Sie gelangen heute über Spremberg und Schleife nach Bad Muskau. Schleife ist ein typisch slawisches Rundlingdorf, das besichtigt werden kann. Weiter geht es dann über Kromlau mit seinem ausgedehnten Landschafts- und Rhododendronpark bis Bad Muskau. Hier werden wir den Fürst-Pückler-Park besuchen. Übernachtung in Bad Muskau.

3
. Tag: Bad Muskau - Niesky (ca. 65 km)
Heute geht es entlang der polnischen Grenze durch die Neiße-Auen bis nach Rothenburg (Luftfahrtfreilichtmuseum) sowie über Horka (Wehrkirche aus dem frühen 13. Jahrhundert) bis nach Niesky. Dort angekommen können wir dann die Musterhaussiedlungen besichtigen, die von der Qualität der einst hier hergestellten Holzhäuser künden. Übernachtung in Niesky.

4. Tag: Niesky – Königswartha (ca. 40 km)
Sie stärken sich am Frühstücksbüfett und los geht es auf die nächste Etappe. Von Niesky aus geht es an der Talsperre Quitzdorf vorbei und weiter über Hohendubrau wo wir einen Rundblick vom Monumentberg genießen. Kurz darauf werden wir einen Spaziergang auf dem Lehrpfad durch das Guttauer Teichgebiet unternehmen und uns über das Leben im und am Teich informieren können. Das heutige Tagesziel ist Königswartha.

5. Tag: Königswartha - Kamenz (ca. 60 km)
Heute gelangen wir durch zahlreiche Teichgebiete bis zum Barockschloss Neschwitz. Im weiteren Verlauf der Fahrt erreichen wir Ralbitz mit seinem einzigartigen Friedhof. Am Nachmittag kommen wir in der Lessingstadt Kamenz an und können an einer Stadtführung teilnehmen. Lassen Sie sich dabei in eine Zeit der Mythen, Ritter und stolzen Adligen entführen. Sie sehen das Rathaus, die Hauptkirche St. Marien und das Malzhaus. Besteigen Sie im Anschluss den Roten Turm und genießen die fantastische Aussicht. Übernachtung in Kamenz.

6. Tag: Kamenz – Heimreise (ca. 25 km)
Nach wunderschönen Tagen in der Lausitz radeln wir heute zum Ausgangspunkt nach Bernstorf. Hier werden die Räder verladen und dann fahren wir in die Heimatorte zurück.

Sie wohnen im 3-4* Hotels oder Pen­sionen.

* Fahrt im Reisebus
* 5x Übernachtung im Hotel
* Zimmer mit DU/WC, TV, Telefon
* 5x Frühstücksbüfett
* 5x Abendessen
* Transport der Fahrräder im Anhänger
* Radreiseleitung und Pannenhilfe
* Stadtführung in Hoyerswerda
* Stadtführung in Kamenz

Achim
Bremen
Hamburg
Harburg
Ottersberg
Oyten
Rotenburg
Scheeßel
Sittensen
Tostedt
Verden
Zeven

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Bildrechte: contrastwerkstatt, Werbeagentur Schmidt