Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Wismar
Wismarer Heringstage
Wismar
16.03.2019 (1 Tag)
Bereits zum 17. Mal finden auf Initiative des Hanseatischen Köcheclubs Wismarbucht die Wismarer Heringstage statt. Kein anderer Fisch als der Hering hatte jemals eine solche große wirtschaftliche Bedeutung – schon im 11. Jahrhundert segelten die Wismarer Fischer zur schwedischen Südwestküste (Schonen), um dort Heringe zu fangen, diese gut gesalzen zu konservieren und sie dann von Wismar aus nach ganz Europa zu exportieren. Noch bis heute ist der Hering der bekannteste und am meisten verzehrte Speisefisch und in allen Meeren zu Hause. Der Ostseehering ist dabei der kleinste und zarteste und äußerst wohlschmeckend.
Wenn der Winter zu Ende geht und langsam der Frühling naht, beginnt die Heringszeit an den deutschen Ostseeküsten. In der Hansestadt Wismar feiert man diese Zeit alljährlich mit einem besonderem Fest: den Wismarer Heringstagen. Traditionell wird das Fest mit dem Anlanden des fangfrischen Herings am Alten Hafen in Wismar eröffnet. Eine erwartungsfrohe Menge steht am Ufer, Möwengeschrei liegt in der Luft und die Kutter mit dem ersten großen Heringsfang laufen im Hafen ein. Ganz vorne, in zünftiger Kleidung, laden die Mitglieder des Köcheclubs Wismarbucht die frischen Heringe auf hölzernen Karren und fahren sie durch die historische Altstadt bis zum Marktplatz. Ein reges Treiben in den Straßen von Wismar beginnt, viele Schaulustige schließen sich dem Umzug der Köche an und das Blasorchester Dorf Mecklenburg sorgt für die musikalische Begleitung. Auf dem Marktplatz angekommen beginnt sogleich das große Heringsbraten an den verschiedenen Ständen und bald ist die Luft erfüllt vom köstlichen Duft der gebratenen Fische. Schon ist die regionale Spezialität sprichwörtlich in aller Munde und auch der Wein zum Fisch darf dabei nicht fehlen. An den weiteren Tagen servieren Gastronomen der Hansestadt Wismar und Umgebung ihren Gästen Spezialitäten rund um den Hering. Die Heringstage locken jedes Jahr zahlreiche Besucher nach Wismar und so sind die Heringstage nicht nur ein geselliges Zusammensein von Bewohnern und Gästen der Hansestadt, sondern auch eine Möglichkeit, um auf die Bedeutung des Herings hinzuweisen. Schließlich soll der Fisch die Anerkennung bekommen, die ihm gebührt. Schon der deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck (1815 – 1889) soll gesagt haben: „Wenn Heringe genauso teuer wären wie Kaviar, würden ihn die Leute weitaus mehr schätzen." Denn der Hering ist nicht nur für das marine Ökosystem besonders wichtig, sondern hat auch von jeher eine große wirtschaftliche Bedeutung für den Ostseeraum. Bereits im 11. Jahrhundert zogen die Wismarer Fischer an die schwedische Südwestküste, um dem Hering nachzustellen. Zu Beginn der Hanse war der Speisefisch eines der wichtigsten Handelsgüter und wurde, mittels Salz konserviert, nach ganz Europa exportiert. Auch heute ist das "Silber des Meeres" ein beliebter Speisefisch und der Ostseehering gilt als besonders wohlschmeckend. Während der Heringstage in Wismar servieren die Gastronomen der Hansestadt raffinierte Heringsspezialitäten, aber auch die klassischen Gerichte wie Brathering, Matjes, Rollmops oder Heringsalate kommen auf den Tisch.    
mehr erfahren
Windmühle
Tulpenblüte in Holland
Windmühle
11.04. - 14.04.2019 (4 Tage)
Grachten, Windmühlen und Blumenkorso Holland – Willkommen im Land der Tulpen, des Käses, der Grachten und der berühmten Holzschuhe! Besuchen Sie die Region zu einer der schönsten Zeiten: im Frühjahr zur Tulpenblüte. Tauchen Sie im Keukenhof ein in das Meer der Farben, der Formen und der Düfte, welches den Besucher alljährlich empfängt!
1.Tag: Anreise Anreise zunächst nach Volendam, wo Sie eine Käserei und eine Holzschuhwerkstatt besichtigen. Sie können beobachten, wie die „Klompen“ auf traditionelle Weise hergestellt werden. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Hotel. Nach dem Zimmerbezug steht Ihnen der verbleibende Tag zur freien Verfügung. 2. Tag: Amsterdam Fahrt nach Amsterdam. In der Metropole an der Amstel werden Sie zu einer Stadtführung erwartet. Lassen Sie sich von malerischen Zugbrücken, lauschigen Hofjes und baumbestandenen Grachten, auf denen extravagante Hausboote dümpeln, begeistern. Bei einer anschließenden Grachtenfahrt können Sie die zahlreichen Giebelhäuser und Türmchen vom Wasser aus bestaunen. Rückfahrt zum Hotel. 3 .Tag: Blumenkorso & Keukenhof Fahrt nach Lisse zum Keukenhof. Ein Besuch der historischen Parkanlagen gehört unbedingt zu den Höhepunkten des Frühjahrs. Auf ca. 32 ha Fläche entfachen Millionen von Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und anderen Zwiebelblumen ein buntes Blütenfeuerwerk. Lassen Sie sich vom schönsten Frühlingspark der Welt begeistern! Besonders sehenswert ist an diesem Wochenende der Blumenkorso - kunstvoll geschmückte Wagen, die über und über mit Blumen verziert sind, ziehen durch die Straßen bis zum Keukenhof. 4.Tag: Heimreise Auf der heutigen Heimreise legen Sie noch einen Zwischenstopp in Giethoorn ein, wo Sie einen Bummel durch den autofreien Ort unternehmen oder zu Mittag essen können.
mehr erfahren
Dresden
Ostern - Dresden Wilder Mann
Dresden
19.04. - 22.04.2019 (4 Tage)
Osterbrunnen und Orgelspiel in Meißen Frauenkirche, Semperoper, Residenzschloss, Grünes Gewölbe, älteste und größte Raddampferflotte der Welt – berühmte Sehenswürdigkeiten, unzählige Museen und Theater sowie ein ganz besonderes Flair machen den Reiz von Dresden aus. Zugleich ist das Elbflorenz die sächsische Hochburg der Wirtschaft und Wissenschaft und überzeugt als eine der grünsten Städte Europas. Genießen Sie die berühmte Dresdner Gastfreundschaft!
1. Tag: Anreise Anreise nach Dresden - die sächsische Perle an der Elbe. Am Abend erwartet Sie der der Wilde Mann persönlich in seiner gewohnt einsiedlerisch einzigartigen Tracht. Er wird beim gemeinsamen Abendbrot so manche Anekdote aus seinem langen und aufregenden Leben als Dresdener Original zum Besten geben. 2. Orgelklänge, Fürstenpracht und Osterbrunnen Erleben Sie zunächst während einer Kurzführung in Meißen Einblicke in den imposanten Meißner Dom, lauschen Sie dem Mittags-Spiel der Domorgel und lassen sich anschließend von der Fürstenpracht in der Albrechtsburg faszinieren. Bevor Sie sich dann am Fuße der Turmholländerwindmühle in Pahrenz auf lustige Ostereiersuche mit anschließendem Kaffeegedeck begeben, können Sie sich davon überzeugen, dass das Schmücken von Osterbrunnen mittlerweile auch im Elbland zu einer guten Tradition geworden ist, wie z.B. in der Gemeinde Hirschstein, nur wenige Kilometer von Meißen entfernt. Abendessen im Hotel. 3. Tag: Ostersonntag in Dresden – Frauenkirche und Schifffahrt auf der Elbe Erleben Sie heute bei einer Stadtführung unter anderem das wunderschöne Ensemble von Theaterplatz, Hofkirche, das Reiterstandbild Johanns I. und Semperoper. Ganz in der Nähe befinden sich die Brühlschen Terrassen und der Zwinger - ein grandioses Zeugnis barocker Baukunst. Ein besonderes Highlight wird der Besuch der Frauenkirche sein. Bei einer Führung lernen Sie dieses Bauwerk näher kennen. Im Anschluss geht es an Bord eines Salonschiffes zu einer zweistündigen Fahrt auf der Elbe, inkl. Kaffee und Kuchen sowie musikalischer Begleitung vom Piano. Abendessen im Hotel. 4. Tag: Heimreise Nach dem Frühstück geht es mit unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck auf die Heimreise.
mehr erfahren
Ahlbeck auf Usedom Seebruecke
Usedom
Ahlbeck auf Usedom Seebruecke
19.04. - 22.04.2019 (4 Tage)
Kapitänstage am Stettiner Haff Ganz nah am Meer liegt die Stadt Greifswald, die mehr zu bieten hat als man vielleicht denkt. In der Nähe der Altstadt befindet sich der Museumshafen mit vielen restaurierten Schiffen. Er ist mit mehr als 50 Schiffen der größte Museumshafen Deutschlands und viele historische Schone, Schlepper und Barkassen säumen den Fluss "Ryck" zu beiden Seiten. Sehenswert sind die Backsteinkirchen, die liebevoll „die dicke Marie“, „der lange Nikolaus“ oder der „kleine Jacob“ genannt werden.
1.Tag: Anreise Fahrt nach Greifswald. Nach der Ankunft und dem Zimmerbezug können Sie einen ersten Bummel durch die Stadt unternehmen. 2. Tag: Rundfahrt Greifswald & nördliches Usedom Nach dem hanseatischen Frühstück geht es heute auf eine Entdeckungstour. Zunächst besuchen Sie die Altstadt von Greifswald. Entdecken Sie zusammen mit dem Reiseleiter die schönen und verwinkelten Gassen. Weiterhin besuchen Sie das Fischerdorf Wieck, dass von reetgedeckten Fischerkaten, alten Fischerbooten und rustikalen Fischrestaurants geprägt ist. Das Wahrzeichen ist die Holzbrücke, die noch heute von Hand betrieben wird. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Wolgast und unternehmen hier eine Schifffahrt. Den Tag lassen Sie in Zinnowitz, einem der schönsten Seebäder Usedoms, ausklingen. 3 .Tag: Rundfahrt südliches Usedom & Fischerabend Heute steht eine spezielle Tour zum maritimen Leben auf dem Programm. Erkunden Sie die Seebäder mit ihren Promenaden und deren typische Bäderarchitektur sowie die bekannten Seebrücken. Am späten Nachmittag geht es zum Klönsnack in eine Fischräucherei. Bei maritimer Live-Musik können Sie das leckere Grill- und Räucherbüfett genießen und essen so viel Sie wollen. Unmittelbar am Wasser an der Mole können Sie dabei den Fischern beim Räuchern zusehen und wer will, kann auch das „Tanzbein“ schwingen. 4.Tag: Heimreise Leider heißt es heute schon wieder Abschied nehmen von der Ostsee. Ahoi!
mehr erfahren
Hamburg_Lufthansa
Maxi-Tour über den Hamburger Flughafen
Hamburg_Lufthansa
21.04.2019 (1 Tag)
Als Verkehrsknotenpunkt sichert der Hamburg Airport die Mobilität für die gesamte Metropolregion und ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für ganz Norddeutschland. Die hohe Quote an Geschäftsreisenden (rund 33 Prozent) unterstreicht die Bedeutung des Flughafens für die regionale Wirtschaft. Werfen Sie doch mit uns einen Blick hinter die Kulissen!
Bei der Maxi-Tour erleben Sie die Modellschau und die Vorfeld-Rundfahrt in Kombination. In der Modellschau werden das Flughafengelände und die Abläufe des Flugbetriebs unterhaltsam erklärt. Als Höhepunkt starten und landen Flugzeugmodelle wie von Zauberhand. Bei der Vorfeld-Rundfahrt kommen Sie den Flugzeugen ganz nah und erleben die Abfertigung mit; Gepäck wird ein- und ausgeladen, das Flugzeug betankt und mit Speisen und Getränken versorgt. Zu sehen und zu bestaunen gibt es mehr als genug – fachkundig erklärt für Groß und Klein. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, wenn Sie an der Fahrt teilnehmen möchten:  Vorfeld-Rundfahrten werden für Gruppen ab 15 Personen angeboten. Einzelgäste schließen sich einer gebuchten Gruppe an bestehende Termine an Die Sicherheitsvorkehrungen in unseren Vorfeldbussen erlauben leider keine Rollstuhlfahrer Die Altersstruktur in der Modellschau ist gemischt Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die erst durch Rückbestätigung gültig wird Alle Personen ab 14 Jahren müssen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen, ansonsten ist die Teilnahme an der Rundfahrt nicht möglich. Der Eintrittspreis wird nicht erstattet Bei Gruppen ab 10 Personen wird eine Namensliste mit Angabe des Vor- und Nachnamens sowie des Geburtsdatums benötigt, die zwei Wochen vor dem Besuchstermin vorliegen muss. Einzelgäste tragen sich vor Ort ein In den Sommermonaten, sehr hohen Temperaturen, nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit Alle Teilnehmer der Rundfahrt werden sicherheitskontrolliert, spitze und scharfe Gegenstände, Gefahrgüter dürfen nicht mitgeführt werden Für einen reibungslosen Ablauf und zur Wahrung der Sicherheitsvorschriften muss den Anweisungen des Flughafenpersonals unbedingt Folge geleistet werden   
mehr erfahren
Antwerpen Marktplatz
Städte-Quartett Flandern
Antwerpen Marktplatz
25.04. - 29.04.2019 (5 Tage)
Im Garten des belgischen Königs Wie Edelsteine liegen in Flandern prächtige Städte auf engstem Raum beieinander. Eine kulturelle und historische Schatzkammer – und ein lohnenswertes Ziel! Besonderer Höhepunkt dieser Reise: Die Königlichen Gärten von Laeken öffnen Ende April für kurze Zeit ihre Türen und laden zur Besichtigung ein!
1.Tag: Anreise Am frühen Abend erreichen Sie den Standort Ihrer Reise: Aalst - zwischen Brüssel und Gent gelegen. Gemeinsames Abendessen im Hotel. 2. Tag: Brüssel Brüssel beeindruckt mit seiner grandiosen Architektur: Ausladende Barockfassaden zeigen die Gildehäuser auf dem Grand Place; das beeindruckende Rathaus wurde im strengen gotischen Stil erbaut. Erkunden Sie die historische Altstadt dieser gastfreundlichen Metropole. Brüssel steht aber auch für Dynamik und Moderne. Beim Nordbahnhof und im Europaviertel wird seit Jahren eifrig gebaut. Innovative Architekten verwirklichen hier ultramoderne Bürogebäude. Das Wahrzeichen des modernen Brüssel ist das futuristische Atomium, welches Sie ebenfalls bei Ihrer Rundfahrt sehen werden. Das überdimensionale Eisenmolekül wurde anlässlich der Weltausstellung 1958 gebaut. Während einer Stadtführung lernen Sie alle diese Sehenswürdigkeiten kennen. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, einen Blick in die spektakulären Gewächshäuser der belgischen Königsfamilie zu werfen. Nur einmal im Jahr, zur Blütezeit im April, öffnet sich diese sonst so verschlossene Welt am Brüsseler Stadtrand drei Wochen lang für die Öffentlichkeit. Dank gläserner Tunnel bewegt man sich auch bei Regen trockenen Fußes zwischen den Tropenhallen hin und her. 3 .Tag: Brügge & Gent In Brügge scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Wandeln Sie hier durch holprige Gassen und verschwiegene Hinterhöfe, entlang romantischer Grachten, vorbei an schmalen Backsteinhäusern mit Türmchen und Butzenscheiben. Allein in der Innenstadt können Sie 15 Kirchen bewundern. Am Nachmittag fahren Sie in die Tuchmacherstadt Gent, die im Mittelalter durch ihr Handwerk zu einer der reichsten und größten Städte Europas zählte. Uralte Zunfthäuser, Handelskontore und vor allem der Belfried, der mächtige Stadtturm sowie die Fassaden der alten Gilde- und Speicherhäuser erzählen von der Vergangenheit. In der St.-Baafs-Kathedrale verbirgt sich ein Hauptwerk der flämischen Malerei: der Genter Altar (Eintritt örtlich zahlbar). Mittelpunkt des Genter Lebens sind die Märkte und die kleinen Kneipen, in die sich eine Einkehr lohnt. Genießen Sie bei einer Grachtenbootsfahrt die bezaubernde Aussicht auf die Häuserfassaden von Gent. 4.Tag: Antwerpen Sie starten am Morgen mit einer Stadtführung durch Antwerpen und werden die Diamanthauptstadt dabei ausführlich kennen lernen. Auf dem Grote Markt sehen Sie den berühmten Brabo-Brunnen, das Rathaus und Zunftshäuser mit schönen Treppengiebeln und goldenen Statuen aus dem 16. und 17. Jh. Auf Ihrem Rundgang kommen Sie an der Burg Steen an der Schelde und an der altehrwürdigen Liebfrauenkathedrale mit den berühmten Rubensgemälden vorbei. 5 .Tag: Heimreise Eine abwechslungsreiche Reise geht zu Ende. Auf der Heimreise lassen Sie alle Eindrücke noch einmal Revue passieren.
mehr erfahren
Holland
09.05. - 12.05.2019 (4 Tage)
Idyllische friesische Dörfer und Landschaften sowie anscheinend unendliche Weite werden Ihnen auf dieser Reise begegnen. Lassen Sie sich von den Ortschaften Harlingen, Workum und Hindeloopen gefangen nehmen und genießen Sie das holländischen Flair.
1.Tag: Anreise Auf der Fahrt ins niederländische Friesland säumen grasende Schafe und friesische Bauernhäuser, die mit ihren heruntergezogenen Dächern den Windböen trotzen, den Weg. Nach der Ankunft und dem Zimmerbezug können Sie einen Bummel durch den nahe gelegenen Stadtpark von Groningen unternehmen. 2. Tag: Leeuwarden und Holzschuhfabrik Leeuwarden, die Geburtsstadt von berühmten Persönlichkeiten wie Mata Hari und M. C. Escher brilliert mit einem romantischen, mittelalterlichen Zentrum. 600 nationale Denkmäler, ein sternförmiger Grachtengürtel, stattliche Bürgerhäuser und einzigartige Museen, die sich in historischen Gebäuden befinden, begeistern unzählige Besucher. Der spätgotische Turm De Oldehove, liebevoll auch „ Turm von Pisa der Niederlande“ genannt, zählt zu den meist fotografierten Monumenten der Stadt. Zur Mittagszeit gibt es Pfannkuchen, ein regionaltypisches Gericht. Am Nachmittag fahren Sie nach Noardburgum, wo Sie zur Besichtigung einer traditionellen Holzschuhfabrik (Klompenmakerij) erwartet werden. Vom Baumstamm zum Klompen: eine spannende Präsentation von Arbeitsschritten. Nachdem Sie dem benachbarten Museum einen Besuch abgestattet haben, stärken Sie sich bei Kaffee und Kuchen. 3 .Tag: Ausflug Ijsselmeer Tauchen Sie ein in das maritime Flair der Ijsselmeerküste: Heute besuchen Sie die romantischen mittelalterlichen Städtchen Harlingen, Workum und Hindeloopen. Im Hafenstädtchen Workum sind hübsche Grachten und Kommandeurshäuschen zu bewundern. Die „Leugenbank“ (ehemaliger Treffpunkt der Fischer), das Schleusenwärterhaus und unzählige Holzbrücken begeistern die Besucher in Hindeloopen. Harlingen ist die viertgrößte Stadt Frieslands. Alte Lagerhäuser, unzählige Grachten, ein markanter Leuchtturm sowie eine beachtliche Anzahl von Monumenten und Skulpturen prägen die Silhouette des Ortes. 4.Tag: Heimreise Auf der Rückreise legen Sie einen Stopp in Papenburg ein und werden in der Meyerwerft erfahren, wie Schiffbau funktioniert.
mehr erfahren
Wismar
Ostsee-Radweg
Wismar
10.05. - 12.05.2019 (3 Tage)
Auf den Spuren der Hanse Diese abwechslungsreiche Radtour führt Sie durch die urwüchsige Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Sie begeistert mit feinsandigen Stränden, alten Fischerdörfern, prächtigen Seebädern und einer einzigartigen Boddenlandschaft, aber auch mit Dünenkiefernwäldern und imposanten Steilküsten. Bedeutende, einst reiche Hansestädte mit reicher Backsteinarchitektur und zahlreiche touristische Sehenswürdigkeiten säumen den Weg.
1. Tag: Boltenhagen - Wismar (ca. 35 km) Anreise über Hamburg und Lübeck nach Boltenhagen. Auf der ersten Etappe radeln Sie entlang der Wismarer Bucht auf ruhigen und gut ausgebauten Radwegen bis nach Wismar. Die alte Hansestadt gehört zu einer der schönsten in Mecklenburg-Vorpommern. In den prachtvollen Bauten spiegelt sich Glanz und Stärke der einst mächtigen Hanse wieder. Übernachtung in Wismar. 2. Tag: Wismar - Kühlungsborn (ca. 45 km) Nach dem reichhaltigen Frühstück können Sie einen Rundgang durch die Altstadt von Wismar unternehmen und im Anschluss die nächste Etappe der Tour beginnen. Durch die Kühlung, eine wald- und talreiche Landschaft aus der Weichselkaltzeit, fahren Sie nach Kühlungsborn. Die zahlreichen Villen, die das Ostseebad Kühlungsborn vorzuweisen hat, zeugen von einer bewegten Geschichte und verleihen dem Ort die Ausstrahlung längst vergangener Tage. Übernachtung in Kühlungsborn oder Umgebung. 3. Tag: Kühlungsborn – Warnemünde (ca. 35 km) Frisch gestärkt radeln Sie durch die weite und flache Landschaft entlang der Ostsee bis ins Ostseebad Warnemünde, wo die Warnow in die Ostsee fließt. Nutzen Sie die Zeit zu einem Bummel am Alten Strom. Alte Fischerboote und große Segeljachten machen hier fest und man bekommt hier leckere Fischbrötchen. Am Nachmittag erfolgt die Rückreise in die Heimatorte.
mehr erfahren
Neuruppin Fióntanedenkmal
200 Jahre Fontane - Festumzug in Neuruppin
Neuruppin Fióntanedenkmal
25.05.2019 (1 Tag)
Kaum ein anderer Schriftsteller ist so eng mit Brandenburg verbunden wie Theodor Fontane. Wie kein anderer Autor hat er die Identität des Landes Brandenburg geprägt und über dessen Grenzen hinaus vermittelt. "Wenn du Reisen willst, musst du die Geschichte dieses Landes kennen und lieben", war das Credo Fontanes. Und so hat er es dann auch mit seiner Heimat gehalten. In seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" beschreibt er die Landschaften, Orte und die Menschen, denen er begegnete. Im Jahr 2019 jährt sich Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Grund genug, um auf den Spuren Fontanes durch Brandenburg zu reisen.
Neuruppin ist für Kulturliebhaber ein ganz besonderer Ort. Mit Theodor Fontane und Karl-Friedrich Schinkel sind gleich zwei bedeutende Persönlichkeiten in der ehemaligen preußischen Garnisonsstadt geboren. Die klassizistische Architektur im historischen Stadtkern und die reizvolle Lage am Ruppiner See machen die Stadt zudem sehenswert. Einblicke in die Geschichte der Stadt bietet das Museum Neuruppin. Da die erste Schausammlung bereits zu Fontanes Zeiten bestand, hat sich der berühmte Sohn der Stadt in seinem literarischen Werk damit auseinandergesetzt. Im Museum kann man dies an 20 Tonstationen "nachhören".  Direkt an das Museum grenzt der Tempelgarten mit dem Apollo-Tempel an. Er geht auf den jungen Kronprinzen Friedrich zurück, der mit dem exotischen Park sein erstes Gartenkunstwerk schuf, bevor die Parks in Rheinsberg und Sanssouci entstanden. Um 14:00 Uhr gibt es einen Umzug, der das Leben Theodor Fontanes mit all seinen Facetten zeigt und darstellt und einen Rückblick auf wichtige Stationen der Lebens- und Wirkungszeit von Theodor Fontane zeigt. Seine »Wanderungen in der Region der alten Grafschaft Ruppin«, wichtige Romanfiguren und Persönlichkeiten der Geschichte werden in den Fokus gestellt, sowie auch eine Zeitreise durch die allgemeinen und spezifischen Lebensumstände des 19.Jahrhunderts gegeben.  
mehr erfahren
Heidelberg Alte Br cke
Neckartal-Radweg
Heidelberg Alte Br cke
11.06. - 15.06.2019 (5 Tage)
Entlang an Neckar & Rhein Der Neckartal-Radweg gehört zu den interessantesten und abwechslungsreichsten Radwegen Deutschlands. Er beginnt bei Schwenningen am Rande der Baar und ist fast 370 km lang. Am Rande der Schwäbischen Alp und entlang des Schwarzwaldes kämpft er sich neben dem Neckar durch gewaltige Berge und passiert ehrwürdige Städte in markanten Schleifen, oft überragt von Burgen und Schlössern. Viele schöne markante Städte wie Marbach, Besigheim und Lauffen passieren Sie auf dem Weg bis Heilbronn. Auf dieser Teilstrecke dominiert der Weinbau, es gibt kaum einen Hang der nicht von Winzern bewirtschaftet wird. Im berühmten Heidelberg erreicht der Neckar die Rheinebene und mündet nach Mannheim in den Rhein.
1. Tag: Anreise nach Heidelberg Anreise über Hannover, Kassel und Frankfurt nach Heidelberg. Nach der Zimmerverteilung und dem Abendessen können Sie einen Bummel durch die Stadt unternehmen. 2. Tag: Heidelberg – Worms – Heidelberg (ca. 90 km) Radeln Sie heute nach Worms und genießen unterwegs die Ausblicke auf die Städte Mannheim und Ludwigshafen. Auf der Rückfahrt kann Ihnen der Bus ein Stück entgegen kommen und Sie bis zum Hotel zurückfahren. Abendessen im Hotel. 3. Tag: Heidelberg – Neckargemünd - Wiesloch – Heidelberg (ca. 50 km) Nach dem Frühstück geht es heute auf die Etappe nach Wiesloch. Sie passieren die Ortschaften Neckargemünd, Meckesheim und Sinsheim (hier besteht die Möglichkeit, dem Automobilmuseum einen Besuch abzustatten) und gelangen über Wiesloch wieder nach Heidelberg. Abendessen im Hotel . 4. Tag: Heidelberg – Speyer – Heidelberg (ca. 60 km) Frisch gestärkt fahren Sie heute in das nicht weit entfernte Speyer. Hier lohnt sich ein längerer Aufenthalt, denn die Stadt lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Dom, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Rückfahrt über Ketsch und Schwetzingen zum Hotel und Abendessen. 5. Tag: Heimreise Nach sportlichen und doch erholsamen Tagen treten Sie am Vormittag die Heimreise an.
mehr erfahren
Prague Cathedral and Clock Tower
Goldenes Prag
Prague Cathedral and Clock Tower
27.06. - 30.06.2019 (4 Tage)
Metropole an der Moldau Tauchen Sie ein in die 1000jährige Geschichte Prags - es gibt viel zu sehen! Am besten beginnen Sie auf dem Hradschin, dem größten geschlossenen Burgareal der Welt. Bewundern Sie den prächtigen St. Veits-Dom, von dessen Aussichtsturm Sie einen wunderbaren Blick über die ganze Stadt genießen. Ein Hauch von Orient und Mittelalter empfängt Sie am Marktplatz und an der alten Markthalle mit ihren Antiquitäten- und Viktualienständen. Probieren Sie auch die deftige böhmische Küche – am besten zusammen mit einem tschechischen Bier.
1.Tag: Anreise nach Prag Vorbei an Hannover und Dresden führt die Route nach Prag, einem der geschichtsträchtigsten Reiseziele Europas. Im Hotel heißt man Sie herzlich willkommen, nach dem Zimmerbezug steht Ihnen der Rest des Abends zur freien Verfügung. 2. Tag: Stadtrundgang & Freizeit Nach dem Frühstück erwartet Sie unsere Reiseleiterin zur Stadtführung durch die "Goldene Stadt". Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen die Prager Burg Hradschin, die Karlsbrücke, der Wenzelsplatz sowie das Altstadtviertel mit dem Altstädter Ring und dem Altstädter Rathaus. Abendessen im Hotel. 3. Tag: Moldau-Schifffahrt & Prager Bierabend Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Schifffahrt auf der Moldau. Später sind Sie zu Gast auf einem Prager Bierabend, bei dem es nicht nur gastronomische Spezialitäten und Freibier gibt, sondern auf dem auch typisch tschechische Musik zu hören sein wird. 4. Tag: Rückreise Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Am Abend erreichen Sie Ihre Heimatorte.
mehr erfahren
Spreewald
Spreewald
Spreewald
12.07. - 14.07.2019 (3 Tage)
Beeindruckende Flusslandschaft Auf dieser Fahrt erleben Sie den Spreewald in seiner gesamten Vielfalt. Selbstverständlich unternehmen Sie eine Kahnfahrt, denn das ist ein Muss in dieser Region. Unser Hotel liegt in Cottbus und bietet Ihnen die Annehmlichkeiten eines Stadthotels.
1. Tag: Anreise Nach der Ankunft in Cottbus unternehmen Sie am Nachmittag eine Tour mit dem Cottbusser Postkutscher (kombinierte Stadtrundfahrt & -rundgang). In seiner schmucken Uniform führt er Sie zu seinen Lieblingsplätzen. Abendessen im Hotel. 2. Tag: Spreewald Bei einer Fahrt auf den Spreefließen offenbart sich Ihnen die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft. Die Fahrt beginnt ab Burg und Sie gelangen durch Wälder und eine urwüchsige Flora und Fauna an schilfgedeckten Bauernhäusern vorbei. Der Fährmann erzählt Ihnen unterwegs Anekdoten aus alten Zeiten. An einem bekannten und historischen Gasthaus legen Sie eine Pause ein. Am frühen Abend fahren Sie ab Lübbenau mit der Spreewaldmollybahn zum Museumsdorf Lehde. Hier schlemmen Sie am spreewaldtypischen Büfett, wo natürlich die Köstlichkeit der Region – die Gurke – nicht fehlen darf. Im Anschluss fahren Sie in beleuchteten Kähnen zurück nach Lübbenau. Der Bus bringt Sie zurück ins Hotel. 3. Tag: Heimreise Nach dem gemeinsamen Frühstück und dem Kofferladen haben Sie noch einmal die Möglichkeit, einen Bummel durch Cottbus zu unternehmen, bevor wir am Mittag die Heimreise antreten.
mehr erfahren
Leipzig Altes Rathausbei Nacht
Gugge ma - Leipziger Ansichten
Leipzig Altes Rathausbei Nacht
15.07. - 17.07.2019 (3 Tage)
Der Ausruf „gugge ma“ ist der liebevolle Begriff, wenn die Leipziger ihren Nachbarn etwas zeigen, was sie in Erstaunen versetzt. Auf dieser Reise werden Sie den Begriff des öfteren gebrauchen, denn die Leipziger Stadtansichten werden Sie begeistern. Ob beim Stadtrundgang, beim Besuch eines der schönsten Renaissance-Rathäuser Deutschlands, beim Blick vom Panoramatower oder beim Gang durch die einzigartigen Gründerzeitviertel – das bleibt Ihnen selbst überlassen.
1. Tag: Anreise Anreise nach Leipzig. Nach dem Zimmerbezug geht es auf einen Stadtrundgang in der Innenstadt, wo Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt näher kennen lernen werden. Während der Tour begeben Sie sich auch auf den Panoramatower und können die Aussicht über die Messestadt genießen. Den Abschluss des Tages bildet das gemeinsame Abendessen im historischen Luthersaal im „Thüringer Hof“ - Leipzigs ältestem Gasthaus. 2. Tag: Leipzig & Bootsfahrt Nach dem Frühstück erwartet Sie der Reiseleiter zu einer Stadtrundfahrt durch Leipzig. Die Tour führt vom Völkerschlachtdenkmal über die schönsten Gründerzeitviertel und das Gohliser Schlösschen und endet im Leipziger Südwesten in Plagwitz. Im Anschluss nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf dem Karl-Heine-Kanal im Leipziger Westen teil. Attraktive Stadtansichten werden Sie vom Wasser aus begeistern. Am Abend kehren Sie in den berühmten „Auerbachs Keller“ ein und stärken sich beim gemeinsamen Abendessen. 3. Tag: Panometer & Heimreise Am heutigen Vormittag werden Sie dem Panometer in Leipzig noch einen Besuch abstatten. Lernen Sie dabei ganz neue Sichten und Sichtweisen kennen. Im Anschluss treten Sie die Heimreise an.
mehr erfahren
Prague Cathedral and Clock Tower
Goldenes Prag
Prague Cathedral and Clock Tower
15.08. - 18.08.2019 (4 Tage)
Metropole an der Moldau Tauchen Sie ein in die 1000jährige Geschichte Prags - es gibt viel zu sehen! Am besten beginnen Sie auf dem Hradschin, dem größten geschlossenen Burgareal der Welt. Bewundern Sie den prächtigen St. Veits-Dom, von dessen Aussichtsturm Sie einen wunderbaren Blick über die ganze Stadt genießen. Ein Hauch von Orient und Mittelalter empfängt Sie am Marktplatz und an der alten Markthalle mit ihren Antiquitäten- und Viktualienständen. Probieren Sie auch die deftige böhmische Küche – am besten zusammen mit einem tschechischen Bier.
1.Tag: Anreise nach Prag Vorbei an Hannover und Dresden führt die Route nach Prag, einem der geschichtsträchtigsten Reiseziele Europas. Im Hotel heißt man Sie herzlich willkommen, nach dem Zimmerbezug steht Ihnen der Rest des Abends zur freien Verfügung. 2. Tag: Stadtrundgang & Freizeit Nach dem Frühstück erwartet Sie unsere Reiseleiterin zur Stadtführung durch die "Goldene Stadt". Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen die Prager Burg Hradschin, die Karlsbrücke, der Wenzelsplatz sowie das Altstadtviertel mit dem Altstädter Ring und dem Altstädter Rathaus. Abendessen im Hotel. 3. Tag: Moldau-Schifffahrt & Prager Bierabend Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Schifffahrt auf der Moldau. Später sind Sie zu Gast auf einem Prager Bierabend, bei dem es nicht nur gastronomische Spezialitäten und Freibier gibt, sondern auf dem auch typisch tschechische Musik zu hören sein wird. 4. Tag: Rückreise Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Am Abend erreichen Sie Ihre Heimatorte.
mehr erfahren

Für jeden Anlass das richtige Fahrzeug

Unsere Busflotte besteht aus Fahrzeugen mit einer Sitzplatzkapazität von 10 bis 65 Sitzplätzen. Wir fahren ausschließlich mit SETRA-Bussen.

Setra 415 HD

Rufen Sie uns an!

Tel.: 04261 - 944 90

Incoming - Bus- & Limousinenservice

Die erste Adresse für City Incoming in Europa

Sie sind auf der Suche nach einem Partner, der Ihnen alles zuverlässig rund um Ihren Aufenthalt organisiert?

Zum Beispiel Abholung am Flughafen:

  • ab Hamburg
  • ab Hannover
  • ab Bremen
  • ab Berlin
  • ab Oldenburg
  • ab Kiel

 


Dann sind Sie hier genau richtig!

  • Wir organisieren Ihren Aufenthalt.
  • Wir sind auch bei der Programmgestaltung behilflich.
  • Wir buchen Ihre Hotels.
  • Wir organisieren Freizeit- und Abendveranstaltungen.
  • Wir beschaffen die Busse.
  • Wir holen Sie pünklich ab, vom Flughafen oder vom Kreuzfahrtschiff.
  • Wir haben Reisebusse mit höchstem Standard.
  • Wir organisieren alles rund um Ihren Aufenthalt.
  • Wir beauftragen Reiseleiter und Stadtführer.

Als Ansprechpartner sind wir jederzeit für Sie und Ihre Gäste da.

Bildrechte: contrastwerkstatt, Klaus Rose Fotolia 15898189, Wilhelm Kaiser, dzain Fotolia, panthermedia , Gebratener_Stint, ®widera, albertoloyo clipdealer 120200280, travelpeter Fotolia 45885752, Gerhard Köhler - Fotolia, Noppasinw Dollarphotoclub, panthermedia web, Oleksiy Mark - Fotolia, jankranendonk clipdealer, KasteeltuinenArcen_Evenement_Herfstig_1, S. Traub/foto-design, pure-life-pictures Fotolia , clipdealer 1931141, oloololo Fotolia, panthermedia 02008821, LTM-Andreas Schmidt, AndreaBerg_2019_sc_highl_art_portrait, Carola Schubbel Dollarphotoclub, Lars Berg, Werbeagentur Schmidt